Bannerc

 

Vidit Systems und Catchsystems sind seit 2004 verbundene Unternehmen

2003 begann die Zusammenarbeit in dem damals sehr neuen Technologiefeld "automatisiertes Kennzeichenlesen". Über die die enge und gute Zusammenarbeit im Projekt beteiligte sich der Gesellschafter der heutigen Catchsystems BV 2004 an der Vidit Systems GmbH. Seit dieser Zeit verfügt die Vidit Systems GmbH über die exclusiven Vertriebsrechte an den CatchKen Produkten in Deutschland. Diverse Projekte wurden  inzwischen in Deutschland realisiert. Ein auf AKLS spezialisierter Vertriebsbereich nimmt gerne Ihre Anfragen entgegen. (siehe Webseite unten)

 

Mobiles automatisches KFZ Kennzeichen -Lesesysteme (AKLS) CatchKen pdf button

VIDIT Systems verfügt über langjährige Erfahrung in der Realisierung von mobilen AKLS-Systemen und bietet seinen Kunden Lösungen, die auf ihre spezifischen Anforderungen zugeschnitten sind, indem verschiedene Standardkomponenten kombiniert werden. Es gibt AKLS-Systeme, die in einem Überwachungsfahrzeug, einer mobilen Arbeitsstation oder in einer kompakten Kofferlösung eingebaut werden können. Die mobile Kofferlösung bietet dem Benutzer, ein Plug-and-Play-AKLS-System für eine Vielzahl von Anwendungen.

CatchKen Mobil

20171207-793.jpg

Wenn ein System in ein Fahrzeug eingebaut werden muss, wird in der Regel eine Frontkamera hinter der Windschutzscheibe montiert, die mit Hilfe einer auf die Anwendung abgestimmten Infrarot-LED-Beleuchtung die Kennzeichen vorbeifahrender Fahrzeuge liest. Dieses einzigartige Konzept, das als CKOW oder CatchKen on Wheels bekannt ist, bietet den Benutzern zahlreiche Vorteile, darunter der Wegfall äußerer Störungen durch Verschmutzung, eine einfache und sichere Installation und ein uneingeschränktes Sichtfeld für den Benutzer.

20171207-848.jpgFür den Einbau in ein Fahrzeug wird in der Regel eine oder zwei Armaturenbrettkameras hinter der Windschutzscheibe montiert. Mit Hilfe einer starken integrierten LED- Infrarot Beleuchtung können die Kennzeichen vorbeifahrender Fahrzeuge sicher erfasst werden. Dieses einzigartige Konzept, das als CKOW oder CatchKen on Wheels bekannt ist, bietet den Benutzern zahlreiche Vorteile wie z.B. die Vermeidung von Störungen durch Verschmutzung. Die kompakten Abmessungen und einfache Installation gewähren dem Benutzer weiterhin ein uneingeschränktes Sichtfeld.

Das CatchKen On Wheels / CatchKen InCar Systeme bietet dem Benutzer ein vollautomatisches Kennzeichenerkennungs-Tool während der Fahrt. Das System wird automatisch eingeschaltet, sobald das Fahrzeug losfährt. Während der Fahrt werden Kennzeichen identifiziert und mit hoher Präzision gelesen und automatisch mit einer oder mehreren Fahndungslisten verglichen. Sobald ein Kennzeichen auf der Fahndungsliste erkannt wird, erhält der Benutzer ein akustisches Warnsignal und kann gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen ergreifen. Das System läuft autark im Hintergrund und braucht keine weiteren Eingriffe des Benutzers. Die CatchCam AKLS Kamera ist exakt auf die CatchKen Software optimiert und angepasst. Es lassen sich jedoch auch weitere Kameras in das System einbinden. Dieses System wurde in Zusammenarbeit mit den niederländischen Polizeibehörden entwickelt und leistet dort bereits seit fast einem Jahrzehnt sehr gute Dienste.

Koffersystem

20170714-665.jpg

Die flexibelste Version einer CatchSystems AKLS Einheit ist ein kompaktes Koffermodell, in dem alle erforderlichen AKLS-Komponenten integriert sind. Die Basiseinheit besteht aus einem robusten, wasserdichten und industrietauglichen Koffer mit herausnehmbarem Laptop. Je nach gewünschter Konfiguration können zusätzliche Komponenten innerhalb des Koffers eingebaut werden. Diese Lösung bietet einen optimalen Schutz der Komponenten sowie ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit.

Weiterhin ist es auch möglich, einen Laptop in Industriequalität zu verwenden.

Für die Koffersysteme verwenden wir die CatchCam HD-Ethernet-Kamera. Diese Kamera ist eigens von CatchSystems entwickelt und für die Verwendung mit dem Koffersystem optimiert worden. Die Datenverbindung und die Stromversorgungen erfolgen über ein einziges Kabel. Dieses Kabel ist mit robusten Industriesteckverbindern ausgestattet und kann Entfernungen von bis zu 50 m überbrücken, was die Kamera zu einem äußerst flexiblen und universellen Werkzeug macht.

Die mit einem Koffersystem verwendete Standardkamera ist eine CatchSystems HD-Ethernet-Kamera, die von CatchSystems eigens entwickelt und für die Verwendung mit dem Koffersystem optimiert wurde. Die Datenverbindung und das Netzteil verwenden dasselbe Standard-Ethernet-Kabel, sodass nur ein einziges Kabel erforderlich ist. Dieses Kabel ist mit robusten Industriesteckverbindern ausgestattet und kann Entfernungen von bis zu 50 m überbrücken, was die Kamera zu einem äußerst flexiblen und universellen Werkzeug macht.


20171207-714_2LR.jpgDie Kamera verfügt über eine eingebaute Infrarot-LED- Beleuchtung, sofdass die Fahrzeugnummerschilder auch bei Nacht immer perfekt sichtbar sind. Optional kann die Kamera auch mit 940nm IR LEDs ausgestattet werden. Dies mach eine Erkennung der Kamera fast unmöglich. Es stehen verschiedene Objektive zur Wahl um in unterschiedlichen Entfernungen die indetifizierung der Kennzeichen zu realisieren. Die Kamera kann im Fahrzeuginnenraum, als auch neben dem Fahrzeug auf einem Stativ plaziert werden. 

Weiterhin ist es auch möglich, einen Laptop in Industriequalität zu verwenden.

Für die Koffersysteme verwenden wir die CatchCam HD-Ethernet-Kamera. Diese Kamera ist eigens von CatchSystems entwickelt und für die Verwendung mit dem Koffersystem optimiert worden. Die Datenverbindung und die Stromversorgungen erfolgen über ein einziges Kabel. Dieses Kabel ist mit robusten Industriesteckverbindern ausgestattet und kann Entfernungen von bis zu 50 m überbrücken, was die Kamera zu einem äußerst flexiblen und universellen Werkzeug macht.

Die Kamera verfügt über eine eingebaute Infrarot-LED-Beleuchtung, sodass die Fahrzeugnummernschilder auch bei Nacht immer perfekt sichtbar sind. Optional kann die Kamera auch mit 940-nm-IR-LEDs ausgestattet werden, sodass die Beleuchtung mit dem menschlichen Auge nicht mehr zu erkennen ist. Die Kameras sind mit verschiedenen Objektiven zur sicheren Erkennung in verschiedenen Abständen lieferbar. Die Kamera sowohl auf einem Stativ neben dem Polizeifahrzeug platziert oder auch innerhalb des Fahrzeugs hinter der Windschutzscheibe montiert werden.

Alle CatchKen Systeme können mit verschiedenen Back-Office-Systemen verbunden und konfiguriert werden. Mit Hilfe eines Online-Links können die erkannten Kennzeichen in Echtzeit an einen Server gesendet und sofort mit einer Online Fahndungsdatenbank verglichen werden. Es ist auch möglich Fahndungslisten über einen Online-Link aus der Ferne zu aktualisieren, sodass keine Aktualisierung per USB-Sticks nötig ist. CatchSystems stellt die CatchKen Software und die Kameras selbst her, sodass bei Bedarf Systemanpassungen für spezifische Projektanforderungen einfach vorgenommen werden können.

Mobile Arbeitsstation

Ein AKLS-System kann auch als mobile Arbeitsstation konfiguriert werden. Hiermit können Fahrzeugkontrollen entlang der Autobahn oder für spezielle Verkehrskontrollen durchgeführt werden. Dies ist eine sehr effektive Lösung, wenn sehr viele Überprüfungengleichzeitig durchgeführt werden müssen. Das System bietet eine sehr hohe Lesequalität und Benutzerfreundlichkeit.  Das gezeigte System ist in einem Servicefahrzeug eingebaut und arbeitet mit einer robusten Kamera zusammen, die auf einem Stativ neben der Autobahn installiert ist. Das System kann mit mehreren Kameras ausgestattet werden. Die Verwendung einer Schwenk-Neige-Einheit zusammen mit einem robusten Stativ ermöglicht zudem einen sehr schnellen Aufbau. Feineinstellungen können direkt von der Arbeitsstation vorgenommen werden welches eine hohe Bedienerfreundlichkeit ermöglicht. Je nach verwendetem Kameratyp können Nummernschilder auf 4 Fahrspuren sicher erkannt werden.

 Für Auskünfte und weitere Informationen steht Ihnen 

Herr

Werner Habering

VIDIT Systems  GmbH

Niederlassung West

Kölner Str. 47

53919 Weilerswist

Tel:          +49 (2254) 3536-171

Fax:         +49 (2254) 3536-266

E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zur Verfügung

 

Vidit Systems GmbH

Am Ockenheimer Graben 40
55411 Bingen

telefon25 +49 6721 404909-0
fax19 +49 6721 404909-69
email30 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!